Clickertraining für Katzen (… und Hunde…)

Wer kennt die Aussprüche nicht…

„Katzen sind halt so…“

„die haben ihren eigenen Kopf…“

„wenn das nicht besser wird, muss die Katze wohl weg“

„da kann man nichts machen…“

Doch – Sie können etwas machen!

Mit dem Clickertraining können Sie wunderbar Ihrer Katze helfen. Sei es nun bei Harnmarkieren innerhalb der Wohnung, Zerstörungswut der Katze, Aggressionen Menschen oder Mit-Katzen gegenüber, Angstproblematiken, Vergesellschaftung mit anderen Katzen oder Hunden, ein Menschenbaby kommt in’s Haus und der Katze gefällt das überhaupt nicht oder einfach nur um sie als reine Wohnungskatze auszupowern, geistig und körperlich zu fordern und somit zufriedener werden zu lassen.

Auch traumatisierte und sog. Tierheimkatzen blühen durch das Clickertraining regelrecht auf.

Clickertraining ist für alle Beteiligten ein tolles Hobby – es macht Spaß und ganz nebenbei verschwinden diverse Probleme.

Rufen Sie mich gern an, ich erkläre Ihnen alles rund um das Clickertraining für Katzen – für Hunde gilt dies natürlich ebenso. Nur ist es bei Hunden nicht mehr außergewöhnlich, mit dem Clicker zu arbeiten. Bei Katzen ist die Erkenntnis hingegen ziemlich neu, mit dem Clicker viel bewegen zu können.

 

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA